Startseite Astrologie-Lexikon


Astrologie-Definitionen, Buchstabe C wie Computerhoroskop


Christentum und Astrologe, Coaching, Computerhoroskop, Chiromantik





Das besondere Astrologie-Lexikon: themenübergreifend und aus der Praxis eines Berufsastrologen





Christliche Kirche und Astrologe


Die Geschichte der Astrologie im Christentum ist sehr widersprüchlich und unstet. Ein Astrologe musste zeitweise um sein Leben fürchten. In anderen Jahrhunderten hatten Päpste eigene Hofastrologen und ein Astrologe war sehr angesehen. Die zentralen Streitpunkte zwischen Astrologie und christlichem Glauben drehen sich um Willensfreiheit einerseits und göttliche Allmacht, Erlösung und Bestimmung andererseits.

Probleme machte die Kirche vor allem dann, wenn ein Astrologe den Anspruch erhob, mit einem Horoskop die Zukunft vorhersagen zu wollen. In der Tat spricht vieles gegen solche Verhersagen zur Zukunft, insbesondere dann, wenn es um eine pure Ereignisprognose geht. Die Kirche missbilligt noch heute die mögliche Abhängigkeit und Irrwege, die ein schlechter Astrologe verursachen kann. Möglicherweise spielt es für die Kirche aber auch eine Rolle, dass ihre Rolle und Bedeutung geschmälert würde, wenn man die Zukunft tatsächlich vorhersagen könnte. In der Praxis funktionieren konkrete astrologische Zukunftsvorhersagen ohnehin nicht.

Astrologen haben natürlich oftmals versucht, ein Geburtshoroskop und ebenso ein Todeshoroskop für Jesus zu erstellen. Leider kann kein Astrologe ein zuverlässiges Geburtshoroskop oder Todeshoroskop anfertigen. Niemand kennt den genauen Tag und noch viel weniger die zuverlässige, genaue Uhrzeit; weder für die Geburt noch für den Tod von Jesus. Aufgrund der weiten Symbolik astrologischer Elemente finden Astrologen im Wege der Geburtszeitkorrektur sehr leicht falsche Horoskope.

Der Stern von Bethlehem war ebenfalls häufig Gegenstand nicht nur astronomischer, sondern auch astrologischer Spekulation und Forschung. Viele vermuten, es handelte sich um eine Neumond-Nacht mit gut sichtbarer Saturn/Jupiter-Konjunktion. Esoterische Astrologen vermuten eher einen Kometen oder eine Super-Nova und assoziieren damit die außerirdische Herkunft Christi.

Da der Aszendent (AC) als Eintrittspunkt in die Körperlichkeit die Geburtssituation widerspiegelt, könnte ich mir gut vorstellen, dass Jesus in seinem Horoskop einen Löwe-AC hatte. Angesichts der Prophezeiung vom kommenden König der Juden und Verfolgung durch König Herodes würde der als Königszeichen bekannte Löwe gut passen. Ebenso gut möglich wäre die Sonne am AC, da sie die gleiche Bedeutung besitzt wie der Löwe bei den Tierkreiszeichen.


Coaching


Coaching scheint zunächst nicht viel mit Astrologie zu tun zu haben. Professionelles Coaching ist aber ein sehr vielgestaltiges Gebiet, sowohl im Hinblick auf die Techniken als auch im Hinblick auf die Anwendungen und Ziele. Es spricht also nichts gegen ein Astro-Coaching, zumal beide – Astrologie und Coaching – mehr oder weniger psychologisch arbeiten.

Es gibt also durchaus Berührungspunkte, insbesondere dann, wenn der Astrologe ziel- und lösungsorientiert arbeitet, denn Ziel- und Lösungsorientierung zählt zu den wenigen festen Coaching-Merkmalen. Ein in jedem Fall erfreulicher Aspekt des Astro-Coaching ist dessen Praxis-Bezug, denn Astrologie bleibt leider viel zu oft in der Theorie, in der gedanklichen Analyse und Erkenntnis stecken.


Computerhoroskope – ein persönliches Horoskop?


Schriftliche Horoskope im Internet sind nahezu immer Computerhoroskope. Es stellt m.E. weder ein hilfreiches noch ein ausreichend persönliches Horoskop dar. Dafür gibt es eine Reihe guter Gründe. Einer davon ist, dass die Texte in einem solchen Horoskop sehr allgemein gehalten sind. Meist steckt weder hinter den Texten noch hinter dem Vetrieb der Computerhoroskope ein echter Astrologe – entgegen der werbenden Behauptungen.

Ein Computerhoroskop wird außerdem der höchst individuellen Beschaffenheit jedes Menschen und dessen Horoskop nicht annähernd gerecht. Nur schwache Ähnlichkeiten muss das Programm in stark vereinfachenden und vereinheitlichenden Textbausteinen zusammenführen. Das Ergebnis ist undifferenzierter "Einheitsbrei", die gleichen Texte finden sich oft bei ganz unterschiedlich geformten Personen. Ein persönliches Horoskop sehe ich darin letzlich nicht, trotz der persönlichen Geburtsdaten.

Hinzu kommt, dass die Analyse eines Programmes immer stückchenweise Teile aneinander reiht, ohne Zusammenhänge und Wechselwirkungen zu erfassen. Letztlich kann kein Programm die Arbeit ersetzen, die ein guter Astrologe leistet.


Chiromantik


Chiromantik ist die Handlesekunst. Sie hat insofern mit Astrologie zu tun, als die verschiedenen Areale der Handfläche und Finger astrologischen Planeten zugeordnet werden. So soll z.B. die Spitze des Mittelfingers Saturn zugeordnet sein.

--------------------------------------------------------------------------------------------
Navigation:

Vorblättern zu Buchstabe D(1) = Direktionen zum Zukunft vorhersagen
Mit Direktionen die Zukunft vorhersagen, Dekane und der Tierkreis von Dendera.

Zurückblättern zu Buchstabe C(1) = Partnerhoroskop Composite
Über chinesische Astrologie, Partnerhoroskop Combin und Composite.

Zur Astrologie-Lexikon Startseite, mit der Menü-Übersicht zu allen Einzel-Seiten.

                 

nach oben


__________________________________________________________________
                 
Copyright©2008, letzte Änderung 01/2016

Urheberrechts-Verletzungen durch „Texte-Klau“ wird mittels Copyscape festgestellt und kostenpflichtig abgemahnt.
Im Web können Sie aber gerne Textabschnitte einer Seite mit verlinkter Quellenangabe verwenden.