Astrologie-Lexikon Startseite


Buchstabe H wie Hilfe im Astrolexikon


Psychologische Hilfe, Astrologie und Traumdeutung zum Haus, Hermetismus und Halbsummen





Das besondere Astrologie-Lexikon: themenübergreifend und aus der Praxis eines Berufsastrologen





Hilfe, psychologische


Astrologie kann auf vielfältige Weise Hilfe leisten, insbesondere psychologische Hilfe, wie auf www.freieseelen.de vorgestellt. Psychologisch arbeitende Astrologen bieten ihre Beratungshilfe meist explizit als sogenannte „psychologische Astrologie“ an. Solche Astrologen brauchen psychologische Kompetenz in zweierlei Hinsicht. Zunächst mal erfordert psychologische Hilfe durch Astrologie eine bestimmte Einstellung des Beraters gegenüber seinem Klienten und dessen Schwierigkeiten: Den Menschen als lern- und entwicklungsfähiges Wesen zu sehen, dessen schwierige Konstellationen Chancen auf geistig-seelische Entwicklung sind.

Darüber hinaus müssten psychologische Astrologen eine psychologische Beratung leisten können. Psychologische Beratung, d.h. noch nicht, eine Art Gesprächstherapie machen zu müssen. Zumal eine solche Gesprächstherapie eine Therapie-Zulassung erfordert. Dennoch wären Kenntnisse aus der Gesprächstherapie hilfreich, um die Erkenntnisse der Deutungsarbeit dem Klienten angemessen zu vermitteln.

Der Astrologe muss also kein Gesprächstherapeut bzw. Psychotherapeut sein, z.B. mit dem kleinen Heilpraktiker für Psychotherapie. Entsprechende Kenntnisse wären trotzdem nützlich und hilfreich. Beides zusammen, die entwicklungssfähige Grundeinstellung gegenüber den Klienten und etwas psychologische Beratungskompetenz, bilden die ideale Basis für echte, effektive psychologische Hilfe.

Neben selbständigen Therapeuten und Astrologen sind es vor allem soziale und kirchliche Institutionen, die psychologische Hilfe anbieten, z.B. Diakonien sowie Studentenwerke an den Hochschulen. Spezifische Hilfen haben sich bei einigen Krankheiten herausgebildet, z.B. bei Krebskranken und deren Angehörigen.


Hilfe, spirituelle


Psychologische Hilfe ist das eine, aber gibt es auch spirituelle Hilfe durch Astrologie? Zunächst mal, was genau meint „spirituelle Hilfe“? Zwar gibt es spirituelle Astrologie, doch was genau damit gemeint ist und inwieweit diese konkrete spirituelle Hilfe leistet, das bleibt meist unklar. Interessenten sollten entsprechende astrologische Angebote kritisch hinterfragen.

Religiös ist sie in aller Regel nicht gemeint. Häufig wird eine spirituelle Lebensberatung angeboten, bei der sich der Berater schwerpunktmäßig des Horoskops als Arbeitsinstrument bedient. Manchmal geht es einfach nur um spirituelle Themen, denen sich eine solche astrologisch-spirituelle Lebensberatung widmet, z.B. im Horoskop erkennbare mediale Fähigkeiten.

Astrologie-Interessenten fragen eher selten gezielt nach spiritueller Hilfe bzw. Beratung. Wenn doch, dann verknüpfen die Interessenten damit manchmal die Erwartung, man arbeite mit irgendwelchen übersinnlichen Fähigkeiten. Sie erhoffen also über die astrologische Deutung hinausgehende Fähigkeiten des Astrologen.


Hermetismus


Der Begriff leitet sich von Hermes Trismegistos ab, einem vermutlich tatsächlich lebenden ägyptischen Eingeweihten, der grundlegende esoterische Lebensgesetze in der Tabula Smaragdina ("Smaragd-Tafel") festgehalten hat. Sie enthält unter anderem das für die Astrologie so wichtige Analogiegesetz "Wie oben, so unten".

Genau das meint der Begriff Hermetismus bzw. hermetische Astrologie: Die Tatsache, dass Astrologie auf dem Analogiegesetz fußt und nicht auf der sogenannten Einfluss-Theorie, sprich, nachweisbaren physikalischen Einflüssen der Planeten und Fixsterne. Insoweit ist sie traditioneller Teil der Esoterik, einer Esoterik, für die Hermes Trismegistos als eine Art Urvater gilt. Weitere Ausführungen dazu auf der Seite über Esoterik und esoterische Astrologie.

Magische, astrologische und alchemistische Schriften wurden unter diesem Namen bis ins Mittelalter verfasst, dabei handelte es sich aber ausnahmslos um Schüler und gleichgesinnte Nachfolger, die sich den Namen für eigene Zwecke zunutze machten. Astrologische Original-Überlieferungen von Hermes selbst existieren nicht.


Haus in Traumdeutung und Astrologie


Jede Horoskopzeichnung weist drei grundlegende Elemente auf: Tierkreiszeichen, Planeten und Häuser. Ein Haus bezeichnet der Astrologe synonym auch als Feld. Wie bei den Tierkreiszeichen hat jedes Horoskop zwölf Stück, also zwölf Häuser, die das Radix in ungleichmäßig große Sektoren unterteilen. Ein Haus repräsentiert ein bestimmtes Lebens- und Interessensgebiet an. Das dritte Haus z.B. steht u.a. für Kommunikation und Wissenschaft, das sechste für Arbeit, das siebte Haus für Partnerschaft usw.

Gemeint sind Lebens- und Interessensgebiete sowohl im übertragenen als auch im wörtlichen Sinne. Das dritte Haus z.B. mag für die Welt der Wissenschaft stehen, im wörtlichen und konkreten Sinne aber auch für das Labor oder eine Bibliothek. Während ein Planet eine bestimmte Fähigkeit und Bedürfnis symbolisiert, zeigt das Haus, wo sich dies verwirklichen will. Wenn also z.B. Saturn für das Bedürfnis nach Disziplin und Ordnung steht, dann bedeutet er im 4. Haus, dem Haus des familiären Wohnens, dass der Horoskopeigner in der Wohnung keine Unordnung duldet.

In der Traumdeutung gibt es viele Traumsymbole, die astrologischen Symbolen entsprechen, d.h., ihnen zugeordnet werden können. Ein z.B. rotes sportliches Auto hat in der Traumdeutung eine Bedeutung, die in der Astrologie dem Planeten Mars entspricht. Auf diese Weise kann ein Traumsymbol bei der Horoskopdeutung helfen und umgekehrt, wie bei der Traumdeutung zur Schlange beispielhaft erklärt.

Ein Haus taucht übrigens im Traum recht häufig als Symbol auf, doch dessen Bedeutung als Traumsymbol hilft nicht weiter, um das astrologische Häusersystem zu verstehen. In der Traumdeutung steht das Haus als Symbol meist für den Träumer selbst oder andere, nahestehende Personen, siehe bei Traumdeutung Haus. Die astrologischen Häuser hingegen stehen für ganz unterschiedliche Lebens- und Interessensgebiete.


Halbsummen


Bei den Halbsummen handelt es sich um eine Technik, die ganz ähnlich den Aspekten Planeten bzw. Planeten und Hauptachsen miteinander verknüpft. Die verknüpften Faktoren, also z.B. Venus, Jupiter und der Aszendent wirken dann wie ein Trio zusammen. Dabei steht immer einer in der Mitte zwischen den beiden anderen im Horoskop. Relevant sind die Halbsummen vor allem in zwei Astrologie-Schulen, der Hamburger Schule und der Kosmobiologie nach Ebertin.

Wenn z.B. Jupiter auf 12 Grad Steinbock, der Aszendent auf 12 Grad Wassermann und die Venus auf 12 Grad Fische steht, dann liegt der Aszendent in der Halbsumme von Jupiter und Venus. Er liegt genau in der Mitte von Jupiter und Venus. Die zulässigen Abweichungen von den exakten Abständen sind gering, max. ein bis zwei Grad. Stünde die Venus auf 16 Grad Fische, wäre die Halbsummenbeziehung nicht mehr gegeben.



Linktipps aus dem Web:

  • Psychologische Hilfe speziell bei Geldsorgen, ein Bericht des Ärzteblattes über einen Trend in den USA.
  • Der Krebsinformationsdienst informiert über psychologische Unterstützung für Kranke und deren Angehörige.

--------------------------------------------------------------------------------------------
Navigation:

Vorblättern zu Buchstabe I = individuelles, persönliches Horoskop
Zur Individual(Human)-Astrologie und das seltene individuelle, persönliche Horoskop.

Zurückblättern zu Buchstabe H(1) = Horoskope
Was ein Horoskop ist, Horoskope erstellen und die Heliozentrik.

Zur Astrologie-Lexikon, Startseite, mit der Menü-Übersicht zu allen Einzel-Seiten.

                 

nach oben


__________________________________________________________________
                 
Copyright©2008, letzte Änderung 01/2016

Urheberrechts-Verletzungen durch „Texte-Klau“ wird mittels Copyscape festgestellt und kostenpflichtig abgemahnt.
Im Web können Sie aber gerne Textabschnitte einer Seite mit verlinkter Quellenangabe verwenden.