Astrologie-Lexikon Startseite


Buchstabe J wie Jung'sche Traumdeutung und Jungfrau


C.G. Jung, Jungsche Traumsymbole und Sternzeichen Jungfrau





Das besondere Astrologie-Lexikon: themenübergreifend und aus der Praxis eines Berufsastrologen





Jung und Traumdeutung


C. G. Jung ist Begründer der Analytischen Psychologie, einer Form der Psychoanalyse bzw. Psychotherapie. Die Jung'sche Psychoanalyse lebt nicht zuletzt von Traumdeutung, also der Deutung der Traumsymbole. Bekannt ist z.B. seine Deutung bestimmter Traumsymbole als sogenannte Archetypen. C.G. Jung war auch astrologisch tätig. Deshalb und wegen der Verbindung von Traumsymbolen und astrologischen Symbolen sei er hier ausführlich erwähnt. Er forschte insbesondere über Geisteskrankheiten und deren astrologische Entsprechung im Geburtshoroskop.

Interessenten finden viele gute Infos auf meiner eigenen Website über Traumdeutung und Traumsymbole: www.traumdeutung-lebensberatung.de. Sie enthält unter anderem ein kleines Traumlexikon.

Jung war Anhänger des für die Astrologie grundlegenden Analogiegesetzes "Wie oben, so unten" und sprach dabei von Synchronizität. Er beschäftigte sich also durchaus mit der astrologischen Materie, in Theorie und Praxis. Bekannt wurde er aber durch seine psychoanalytische Psychotherapie und Traumdeutung. Seine Therapie verband religiöse und spirituelle Elemente mit Psychologie.

Sigmund Freud ("Träume sind der Königsweg zum Unbewussten") war zunächst sein Mentor, später entwickelte er sein eigenes Modell rund um Traumdeutung, Traumsymbole und Psychotherapie. Entgegen Freud geht seine Lehre z.B. weniger vom persönlichen als vielmehr vom kollektiven Unbewussten aus. Sie sieht Träume und Traumsymbole weniger als Indikatoren für Kindheitserlebnisse wie Freud, sondern vielmehr als entwicklungsorientierte sogenannte Archetypen.

Archetypen sind besondere Traumsymbole, die als kollektive Ursymbole nicht selten wie ein Mandala aussehen. In der Jung'schen Traumdeutung besitzen sie oft spirituell-religiöse Bedeutung. Ein archetypisches Symbol treibt die geistig-seelische Entwicklung voran.


Jung'sches Träume deuten und Astrologie


Träume deuten ist genau wie Astrologie eine Arbeit mit Symbolen. Als Psychotherapeut und Astrologe dürfte sich C. G. Jung dessen nur zu gut bewusst gewesen sein. Traumsymbole finden sich im Horoskop wieder und astrologische Symbole bevölkern auch Träume. Jung hat in den Tierkreiszeichen und Planeten Archetypen gesehen und besaß genug Weitsicht, um Zusammenhänge zwischen beiden zu sehen. Wie könnte das konkret aussehen? Auf der Seite zur Traumdeutung Schlange finden Sie ein Beispiel.

Ein weiteres Beispiel liefert uns das Element Wasser. Wie auf der Seite zur Traumdeutung vom Wasser beschrieben, kann das Traumsymbol Wasser in Verbindung mit dem astrologischen Element Wasser oder dem Wasserplaneten Mond gesehen werden. Beides gehört zusammen, so dass z.B. die Deutung und Bedeutung des astrologische Mondes die Entschlüsselung vom Traumsymbol Wasser unterstützt und umgekehrt. Horoskopdeutung und Traumdeutung befruchten sich gegenseitig. Träume und Horoskop dienen dem gleichen Zweck: Bewusstmachung und Selbsterkenntnis durch Deutung von Symbolen.


Jung – Traumsymbole und Traumlexikon


Die geschilderte Verbindung zwischen Traumsymbole und astrologische Symbole hat durchaus konkrete, praktische Bedeutung. Diese Verbindungen bereichern jegliche Bewusstseinsarbeit, die mit Hilfe der Deutung und Bedeutung von inneren Symbolen vorankommen will. Die Synergien und Ergänzungen beider Methoden sind erheblich. Wie sieht es demgegenüber mit der populärsten Hilfsquelle aus, dem Traumlexikon? Mit einem Traumlexikon die Bedeutung und Deutung individueller Traumsymbole erfassen zu wollen, verspricht wenig Aussicht auf Erfolg.

Ein solches Traumlexikon wie es typischerweise online im Web, aber auch in Buchform erhältlich ist, trägt einige wenige Bedeutungen pro Traumsymbol zusammen. Hauptproblem beim Traumlexikon ist der Umstand, dass es nicht die im Regelfall vorhandene individuelle Bedeutung der Symbole berücksichtigen kann. Ebensowenig kennt es den individuellen Zusammenhang des betreffenden Traumes, also der Traumhandlung. Aus diesen und noch einigen weiteren Gründen stellt ein Lexikon keine nennenswerte Hilfe für die Traumdeutung dar.


Jungfrau, Sternzeichen


Die astrologische Jungfrau ist den meisten nur als Sternzeichen vertraut. Jungfrau ist aber zunächst mal ein Tierkreiszeichen, eines von Zwölfen. Vom Sternzeichen Jungfrau spricht man erst, wenn sich in einem individuellen Geburtshoroskop die Sonne in der Jungfrau befindet. Die Tierkreiszeichen haben eine bestimmte Reihenfolge und ergeben in ihrer Gesamtheit den Tierkreis. Die Jungfrau ist das sechste Tierkreiszeichen, vorher kommt der Löwe, danach die Waage. Wie wäre ein typische, pure Sternzeichen-Jungfrau zu beschreiben? In der Realität gibt es das gar nicht, zumal das Sternzeichen nur ein relativ unbedeutendes Element im Geburtshoroskop darstellt.

Unterstellen wir, jemand hat neben dem Sternzeichen im Geburtshoroskop noch einige weitere Planeten in der Jungfrau, was die Person zu einer relativ typischen Jungfrau macht: Sie verfügt über eine vorsichtige, ängstliche Anpassungsfähigkeit. Wie ein Beutetier beobachtet sie sorgsam ihre Umgebung, um dann ohne Widerstand möglichst gut überleben zu können. Jungfrauen sind rational-vernünftig und sprechen gerne von dem, was "man macht bzw. nicht macht". Sicherheitsbewusst scheuen sie Risiken, sind aber auch zuverlässig und treu.

Der typische Beamte (Sicherheitsmotiv!) hat oft irgendeine Jungfrau-Betonung, was auch ohne Sternzeichen möglich ist. Aufgrund ihrer Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit sind Jungfrauen in der Arbeit, d.h., bei Kollegen und Vorgesetzten meist geschätzt. Überhaupt ist der Beruf, vgl. hierzu Berufshoroskop und Beruf, sehr bedeutend. Sie finden in der Arbeit viel Erfüllung und Sinn, auch als nur dienendes, kleines Rädchen im großen Getriebe. Eine Jungfrau, die im Beruf eine Berufung findet, braucht oft nichts weiter im Leben.

Die vorsichtige, schüchterne Oberfläche mag darüber hinweg täuschen, aber das Sternzeichen Jungfrau verbirgt hinter ihrem Tun oft ein Nutzendenken, das durchaus egoistisch sein kann. Nicht umsonst wird der Jungfrau die Ernte zugeordnet, d.h., es geht ihr auch darum, Ernte einzufahren. Es dient ihrem Sicherheitsbedürfnis und sie bleibt dabei eher bescheiden, dennoch hat es etwas klar ich-bezogenes.



Linktipps aus dem Web:

  • Etwas längerer, aber verständlicher Artikel der Süddeutschen über die Traumdeutung von Sigmund Freud und C.G. Jung.
  • Hier eine weitere Vorstellung von Jung und seiner Arbeit.
  • Carl Gustav Jung und sein Leben, ausführlich bei Wikipedia.

--------------------------------------------------------------------------------------------
Navigation:

Vorblättern zu Buchstabe K(1) = Kinderhoroskop
Das Kinderhoroskop und schwierige Kinder, Sternzeichen Krebs und Konjunktion.

Zurückblättern zu Buchstabe J(1) = Jahreshoroskop
Über das Jahreshoroskop und Zukunftsvorhersagen, Julianischer Kalender und Jupiter.

Zur Astrologie-Lexikon Startseite, mit der Menü-Übersicht zu allen Einzel-Seiten.

                 

nach oben


__________________________________________________________________
                 
Copyright©2008, letzte Änderung 01/2016

Urheberrechts-Verletzungen durch „Texte-Klau“ wird mittels Copyscape festgestellt und kostenpflichtig abgemahnt.
Im Web können Sie aber gerne Textabschnitte einer Seite mit verlinkter Quellenangabe verwenden.